Hören & Sehen

Was kann die Kunst?
Uns den Mantel aus zähem Alltagsdunst
abnehmen und dir und mir ein leichtes Kleid aus Seide
überstreifen und uns beide
für Momente sorglos machen?

 

   Improvisation 

eigene Tonaufnahme mittels des Stipendiums Neustart Kultur, Juni 2022 

***

3. und 4.9. 2022 Sommerfestival in Arkadien

zum letzten Mal bringen die Musiker*innen des Ensembles I Porporini unter der Leitung von Gerd Amelung Giuseppe Scarlattis mitreißende Musik zum Klingen. Giuseppe S.?? Die Musikerfamilie Scarlatti war ähnlich weit verzweigt, wie die Bachs. Giuseppe behauptete, eine Enkel des großen Allessandro zu sein, doch dies gilt nicht als gesichert. Gerd Amelung hat dieses entzückende Oper der Vergangenheit entrissen und eine spielbare Fassung hergestellt. Mit dabei – 5 Instrumentalisten, 2 Sängerinnen und zwei Tänzerinnen.

Amor prigioniero –

Theater an der Klassik Stiftung Weimar

***

10.9. 2022 Kunstwasserwerk Schwerin

Inventionen in drei Handschriften – das Metis-Trio musiziert Bach, Beethoven und Hübner

***

11.9. 2022 Kunstkirche Buchholz

Inventionen in drei Handschriften – das Metis-Trio musiziert Bach, Beethoven und Hübner

***

 

online 

Hebräische Melodien –  ein interkultureller Dialog, Juni 2021

Louis Lewandowski – Hebräische Melodien 
Eyal Bat –  „Ich träumte so leise von dir“ 
Eyal Bat – „Abendlied“ – mit einem Grußwort des Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung, Dr. Felix Klein
Lera Auerbach – Prelude aus Pianotrio Nr. 2

***

           „Märchenbilder“ 

ein Kammerkonzert mit Viola und Klavier am 5.12. 2020 

***

     Berlin-Bach-Stream  am 10.4. 2021

mit Bachkantaten:

„Ich habe genug“

„Himmelskönig , sei willkommen“

***

 

Studioquartett Berlin  –  hier klicken

musica responsa –  hier klicken

Ensemble I Porporini – hier klicken

 

***

Clara Schumann –  Romanze für Violine und Klavier 

mit Heidemarie Wiesner – Klavier

***

 

Schlaf, mein süßer Hyazinth

Das Weihnachtskonzert 2020 mit hortus celicus in der Nikolaikirche Berlin

hier online

***

Ulrich Pogoda – Luther-Aphorismen